Seiteninterne Suche

FACT

Studienempfehlung: Menüvorschlag Prüfungswesen „digital“

Der Lehrstuhl für Rechnungswesen und Prüfungswesen und der Lehrstuhl der Ernst & Young Stiftungs-Juniorprofessur für Wirtschaftsprüfung haben zusammen den Menüvorschlag Prüfungswesen „digital“ neu konzipiert:

Die Digitalisierung macht auch vor den wirtschaftsprüfenden Berufen nicht halt. Sie führen einerseits zu veränderten, häufig IT-gestützten Geschäftsprozessen, andererseits zu digitalisierten und somit maschinell verarbeitbaren Dokumenten.

Vor diesem Hintergrund kommt der Wirtschaftsprüfer von morgen zur Gewinnung von Prüfungsnachweisen nicht um ein umfangreicheres IT-Verständnis umhin.

Daneben wird der Bedarf an Spezialisten für die Prüfung von IT-Systemen (sog „IT Prüfer“) stark zunehmen. Entsprechende Zertifizierungen bietet auf internationaler Ebene insbesondere die ISACA mit dem „Certified Information Systems Auditor (CISA)“ an. Auch das deutsche IDW hat seit 2016 eine Möglichkeit zur Spezialisierung zum „IT-Auditor IDW“ geschaffen. In beiden Fällen – CISA und IT-Auditor – kann dieser Qualifikationsnachweis auch und gerade von Personen erworben werden, die keine Wirtschaftsprüfer sind.

Die Einrichtung der Ernst & Young Stiftungs-Juniorprofessur für Wirtschaftsprüfung ermöglicht es dem Studienbereich FACT besser auf diese Entwicklungen einzugehen. Die neue Menüempfehlung Prüfungswesen „digital“ wird durch weitere Angebote, u.a. aus der Wirtschaftsinformatik, ergänzt. Die Inhalte orientieren sich grob am CISA und IT-Auditor-Examen.

Der Menüvorschlag Wirtschaftsprüfung und der Menüvorschlag Prüfungswesen „digital“ sind dabei nicht als Gegensatz zu sehen, sondern die speziellen Vertiefungsmodule können auch gemischt werden (z.B. halbe-halbe).

Nähere Informationen zum Inhalt des Menüvorschlags finden Sie unter der Rubrik Überblick über den FACT Master oder im Anhang.

Menuevorschlag_Pruefungswesen_digital(Stand: 12.7.2017)